• Prävention steht an erster Stelle

    Mit Projekt „Check-it“ bietet die Sekundarschule am Hassenbrock jetzt ein Aufklärungs -und Präventionskonzept zum Thema Sucht. Das Programm wurde von der Stiftung für Prävention „ginko“ in Müllheim entwickelt und wird an den Schulen im Osten des Kreises schon gut angenommen. Die Koordination des Projektes läuft über die Schulsozialarbeiter der SaH, Marietheres Rudolph-Meier und Norbert Averbeck, die mit den Kooperationspartnern eng zusammenarbeiten und die Klassen begleiten. Durch verschiedene Bausteine, wie eine ausgewählte Lektüre im Deutschunterricht, dem Besuch der Drogenberatungsstelle und dem Besuch…

  • Wir packen “Pakete mit Herz”

    Die Aktion der Münsterländischen Volkszeitung „Paketemit Herz“ findet inzwischen zum zehnten Mal statt. 600 Wunschzettel lagen hierzu in der Geschäftsstelle Rheine aus. Wie in den Jahren zuvor hatten Mitarbeiter von Kirchengemeinden, Kindertageseinrichtungen, Seniorenheimen, dem Frauenhaus, Caritas, Bahnhofsmission und Diakonie bedürftige Menschen allen Alters und aller Konfessionen nach ihren Wünschen gefragt und diese notiert.Auch der Klasse 8b, von Frau Vosgröne, war es ein Anliegen anderen Menschen zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. So sammelten sie Geld in ihrer Klasse, besorgten einen Wunschzettel aus der Redaktion, besprachen sich im Klassenverband und kauften letztlich das gewünschte Geschenk. Dieses überbrachten zwei Schüler anschließend der Redaktion, so dass die Mitarbeiter der MV das Präsent passend…

  • Welt-Aids-Tag

    Im Rahmen des “Welt-Aids-Tages”, der jedes Jahr am 1. Dezember stattfindet, nahmen die Schüler und Schülerinnen  der 8. und 9. Klassen der Sekundarschule am Hassenbrock an einem Projekt des Jugendamtes der Stadt Rheine teil. Anhand zehn unterschiedlicher Stationen konnten sich die Schüler und Schülerinnen über das Thema Aids bzw. HiV informieren. Die Ausstellung fand im HoT in mesum statt und war für alle Beteiligten ein voller Erfolg!

  • Rundum-Einblick ins Schulleben

    Viertklässler Mximilian von der Franziskus-Grundschule war sichtlich angetan von dem, was er an diesme Morgen beim “Tag der offenen Tür” in der Mesumer Sekundarschule alles zu sehen bekam. Geboten wurde ein spannender Rundumeinblick in ein Schulleben, das im kommenden Schuljahr auch seines sein wird. Denn für ihn und seine Eltern steht ein Schulwechsel zur Sekundarschule am Hassenbrock (SaH) fest. Angetan hatte es ihm zunächst die Demonstration des Schulsanitätshelfer. Schulsanitäter Kevin erklärte ihm dabei alle Handgriffe seiner beiden Jungkollegen Dana und Fadi, die von ihnen an der “verletzten Person” ausgeführt wurden. Nebenbei erfuhr Maximilian …

  • 75 neue römische Legionäre in Rheine

    Ein kurzer Einführungsfilm brachte die Schüler des 6. Jahrgangs der Sekundarschule am Hassenbrock zurück in das Zeitalter der römischen Legionäre. Ausziehend aus Rom marschierten die neuen römischen Legionäre in das Römerlager nach Haltern. In der Ausstellung mit den Funden aus der Römerzeit wurde das Alltagsleben der neuen römischen Legionäre zur Wirklichkeit. Sie lernten an realen Fundstücken und Nachbauten die Ausrüstung, Unterbringung und Versorgung der Legionen kennen. Erprobt wurde die Tragweise römischer Marschgepäcke mit einer originalgetreuen Rekonstruktion, deren Inhalt genau erforscht wurde. Die zugehörige Weizenration wurde auf einer nachgebauten römischen Handmühle gemahlen und anschließend in der Schule zu einem römischen Fladen gebacken.

  • Fleißige Hände auf dem Weihnachtsmarkt

    Jedes Jahr befindet sich die Sekundarschule am Hassenbrock auf dem traditionellen Mesumer Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende. Dazu basteln die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern und tatkräftiger Unterstützung weiterer Förderer der SaH allerlei Schönes und Nützliches zur Weihnachtszeit. Zusätzlich wird auch für das Leibliche Wohl gesorgt. An dem wunderbar vorweihnachtlich geschmückten Stand werden neben Selbstgebackenem auch ein leckerer warmer Apfelsaft angeboten. Es ist immer wieder ein stimmungsvolles Fest!

  • SaH rennt beim Adventslauf

    Schüler und Lehrer rennen für die SaH. Sie machen dieses auch in der Freizeit, wie beim Mesumer Adventslauf zu sehen. Schüler aus allen Jahrgangsstufen nahmen an dem sportlichen Wettkampf teil. Hier noch einige Impression und Bilder sagen mehr als Worte. Siehe auch Presseartikel der MV hier.

  • SaH zu Besuch in Papenburg

    Am 07.11.2018 startete der Jahrgang 5 auf seine dreitägige Klassenfahrt nach Papenburg. Es gab ein abwechslungsreiches Programm, wobei der Besuch der hiesigen Kletterhalle und der Besuch der Meyer Werft zu den Highlights der Klassenfahrt zählten. Aber auch die Stadtrallye, welche bei bestem Wetter stattfinden konnte, machte den Schülerinnen und Schülern großen Spaß und ließ sie die schönen Ecken Papenburgs erkunden. Die Tage endeten mit einer Disco bzw. mit ausgelassenen Spielerunden. So das die Klassenfahrt am 9.11.2018 für alle zufrieden und erschöpft am Bahnhof Rheine endete. 

  • Neuer Name für die Schule in Mesum

    Die Sekundarschule am Hassenbrock im Rheiner Ortsteil Mesum soll einen neuen Namen bekommen. Künftig soll sie Alexander von Humboldt Schule heißen. Der Rat entscheidet über die Namensänderung in seiner Sitzung am 5. Dezember. Alexander von Humboldt Schule – dieser Name soll bereits im Kopf des letzten Zwischenzeugnisses im Januar 2019 bei den ersten Entlassschülern stehen, mit dem sich etliche Schüler bewerben werden. Der Antrag ist jetzt im Schulausschuss bekannt gemacht worden und …

  • Schätzen und Messen

    Die Klasse 5a verlagerte am 14.11.2018 ihren Lernstandort nach Ibbenbüren. In dem Schülerlabor PhänomexX konnten die Schülerinnen und Schüler in Partnerarbeit Experimente rund um das Thema „Schätzen und Messen“ durchführen. Die 32 Stationen umfassten Themen wie: Bestimme die Höhe des Eifelturms! Strecken messen wie die Polizei! Bestimme dein eigenes Lungenvolumen! Abstände im Ultraschall ermitteln! Hänge das Bild gerade auf! …….und vieles mehr! Die Stationen wurden mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad aufgebaut, so dass erfolgreich im PhänomexX gelernt werden konnte. Die Schülerinnen und Schüler bekamen ein Forscherheft, indem zu jeder Station die Geräte und Materialien benannt waren. In einem kurzen Text wurde das Experiment im Sinne einer Handlungsanleitung erklärt und ggf. durch ein…