Schuljahr 2020/2021

Corona update (19.02.2021, Stand 20.00 Uhr)

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte
im Folgenden informieren wir sie zur Schulmail vom 11.02.2021, der gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung und der Coronabetreuungsverordnung ab dem 22.02.2021

Im Einzelnen gilt:
– Alle 10er Abschlussschüler kommen ab Montag, den 22.02.2021, mit vollem Stundenplan wieder in die Schule. Über den Stundenplan, die Räumlichkeiten und die Aufteilung der Kurse informieren die Klassenlehrer via IServ.
– Die Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen und das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske auf dem kompletten Schulgelände und in den Klassen ist verpflichtend. Jeder Schüler muss eine Ersatzmaske mit sich führen. Wir appellieren schon jetzt an alle Beteiligten, sich strikt an diese Regeln zu halten, um einer möglichen Ansteckung vorzubeugen. Hier steht wirklich jeder in der Verantwortung. Nach den Erfahrungen des letzten Jahres sind wir aber sehr zuversichtlich, dass die Präsenzphase, auf die wir uns sehr freuen, gut gelingt. Personen, die eine Verpflichtung zum Tragen einer Maske nicht beachten, sind durch die Schulleitung von der schulischen Nutzung laut Coronabetreuungsverordnung vom 22.02.2021 auszuschließen.
– Die Notbetreuung (siehe unten) findet weiter statt.
– Das Ministerium hat zugesagt, die unteren Jahrgänge in den Präsenzunterricht zu holen, sobald dies möglich ist. Wir werden sehr darauf achten, dass in der Phase der Präsenz von den Abschlussklassen der Distanzunterricht für die unteren Jahrgänge nicht beeinträchtigt wird.
– Auch der Unterricht im Fach Sport findet grundsätzlich statt. Zu beachten ist, dass Sportunterricht, wann immer es die Witterung zulässt, im Freien stattfinden soll. Beim Sportunterricht in der Sporthalle ist grundsätzlich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Nur bei Phasen intensiver, körperlicher Ausdaueranstrengung soll auf das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung verzichtet werden. Details geben die Sportlehrerinnen und Sportlehrer noch bekannt.
– Die ursprünglich in der Klasse 8 für den Zeitraum vom 2. März bis zum 19. März 2021 vorgesehenen Lernstanderhebungen werden auf den Beginn des kommenden Schuljahres (September 2021) verschoben.
– Ausgefallene Klassenarbeiten aus dem ersten Halbjahr werden nicht nachgeholt. Im zweiten Halbjahr werden in jeder Klasse in jedem schriftlichen Fach genau 2 Arbeiten geschrieben. Diese werden erst nach einer Phase des Präsenzunterrichts angesetzt.
– Alle Klassenfahrten (eintägig oder mehrtägig) sind vom Schulministerium bis zu den Sommerferien abgesagt.

Schöne Grüße

Ihre Schulleitung

Notbetreuung

Weiterhin liegen auf dem 15. und 16.02. bei den Rheinenser Schulen zwei bewegliche Ferientage, an denen regulär kein (Distanz-)Unterricht stattfinden wird. Vorbehaltlich der Entscheidung auf Bundes- und Landesebene, beabsichtigt die Stadt Rheine auch an diesen beiden Tagen ein Betreuungsangebot an allen Schulen zu installieren, welches allen Eltern offenstehen soll. Je nach Schulform, wird dieses Angebot mit unterschiedlichem Personal abgebildet. Es wurde hierzu auf www.rheine.de/Notbetreuung ein aktualisiertes Anmeldeformular hinterlegt. Anmeldungen für den Zeitraum 15.02. bis 26.02.2021 sind möglich. Es ist zu beachten, dass Anmeldungen für Montag, den 15.02.2021, bis spätestens Freitag, den 12.02.2021 um 10:00 Uhr gestellt werden müssen. Sollte diese Anmeldefrist verpasst werden, kann die Betreuung leider erst ab Dienstag, den 16.02.2021 in Anspruch genommen werden. Für Rückfragen stehen den Eltern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Rheine gewohnt per E-Mail (Notbetreuung@rheine.de) sowie auch per Telefonhotline (05971 939 579) zur Verfügung.

Kommentare deaktiviert für Corona update (19.02.2021, Stand 20.00 Uhr)