Sekundarschule am Hassenbrock

"Koningsspelen" inBorne(NL) am 22.04.2016

Gemeinsam mit etwa 2300 niederländischen Schüler/innen der Grundschulen aus Borne feierten 33 Schüler/innen aus den Klassen 5 und 6 der SaH am Freitag, 22. April, den sogenannten Koningsdag (Köningstag) zu Ehren des Königs Willem Alexander. Letzterer legt Wert darauf, dass seinen „Untertanen“  gesund und fit sind, und so werden einmal im Jahr Sportspiele an den Grundschulen (Klassen 1-6) im ganzen Land  organisiert. Unsere Schüler wurde eingeladen, um sich mit den niederländischen Schülern sportlich zu messen und einen sportlich-spaßigen Parcour auf mehreren Sportplätzen der Gemeinde Borne zu durchlaufen.

Nach der persönlichen Begrüßung im Bus durch Gerrit und Ruud vom Partnerkommittee Borne-Rheine (in  den Niederlanden ist man per “Du“, wie der begleitende niederländische Lehrer, Herr Maris, erkärte)  durften wir zunächst einmal ein kostenloses königliches Frühstück zu uns nehmen. Danach ging es  zum Aufwärmen, und unsere Schüler/innen  staunten nicht schlecht, als ihre niederländischen Mitstreiter - wir waren wie im Vorjahr der Schule  „de Wheele“ zugeteilt - sich mit den restlichen ca. 2300 Teilnehmern in bunten Schultshirts  zu den Klängen eines für den Tag speziell eingeübten  Liedes  bewegten.

Nach  dieser eindrucksvollen Einlage ging es dann zur Sache: Beim Hoepel werpen, Kogelslingeren, Darten, Sprint, Horden lopen, Schotse Sprung und anderem mehr  mussten die Teilnehmer ihre sportlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Besonders beeindruckt hat hier Killian Rudophi, der beim "Weitsrung" über den Sandbereich hinaussprang und beim Sprint über 60 Meter eine 9 Sek. -Zeit hinlegte. „Uitstekend“ lobte  Wendy vom Organisationskomitte Kilian.

Aber auch die anderen Teilnehmer/innen  gaben ihr Bestes, hatten viel Spaß dabei und lernten so ganz nebenbei Niederländisch in der Unterhaltung mit den Schüler/innen aus Borne oder beim Verstehen der Anweisungen, die in der Sprache der Gastgeber waren. Das ist ein Ansporn für den Unterricht. Am Ende konnten wir Schüler mit dem E - Diplom (Bestleistung), D, C, B und A-Diplom auszeichnen. Insgesamt war der Ausflug ein toller Erfolg und mit viel Spaß und  neuen Erfahrungen verbunden. Im nächsten Jahr, da sind sich die Lehrer/innen (Frau Stelzer, Herr Maris) und Schüler/innen der SaH einig, sind wir wieder  dabei: Tot ziens, Borne!!!

Zur Hälfte finanziert wurden die Fahrtkosten von der Euregio im Rahmen des INTERREG Programmes Deutschland- Nederland. Besonderen Dank auch an die begleitenden Schüler/innen der Don-Bosco-Hauptschule, die  uns  beim Betreuen der Schülergruppen eine unerlässliche Hilfe waren. Eindrucksvoll war ebenfalls die perfekte Organisation auf niederländischer Seite durch eine Mitarbeitergruppe der Gemeinde Borne.