Sekundarschule am Hassenbrock

Tag der offenen Tür 2014

Zahlreiche interessierte Besucher nutzten am letzten Freitag im November den Tag der offenen Tür für die Viertklässler der Grundschulen, um einen umfangreichen Einblick in das bunte Schulleben der Sekundarschule zu erhalten.

Bereits zum Auftakt in der Aula zeigte sich schnell, dass sich das Kommen gelohnt hatte. Der kommissarische Schulleiter Thomas Eßlage stellte die SaH als eine besondere Form der Gesamtschule vor und informierte die Eltern ausführlich über den "Segelunterricht" und das Logbuch. Beides wurde in einem Klassenraum von der Lehrerin Christiane Romberg demonstriert, Die Vorzüge des neuen Unterrichtsfaches liegen darin, dass die Schülerinnen und Schüler ihr Lerntempo selbst bestimmen können, auf ihrem Lernniveau arbeiten und so Erfolge sammeln.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten Hip Hop und Gesang in der Aula.

In der Sporthalle war von den Schülern ein Hindernisparcours aufgebaut, der den jungen Teilnehmern offensichtlich viel Spass bereitete. Das galt allerdings für alle Demonstrationen aus den Projekttagen:

- Präsentation der Steinzeitbilder und Schmuck

- Robotertechnik im Computerraum

- Physikalische und Chemische Experimente z. B. das Zerplatzen eines Schokokusses im Vakuum

- Holzspielzeug im Technikraum

 

Abschließend konnte die Vielzahl der bunten Eindrücke bei einer Tasse Kaffee/ Saft und Kuchen in der Mensa der SaH verarbeitet werden. Hier stand auch der Förderverein Rede und Antwort. Der Förderverein hat bisher gut 75000 € in den letzten 20 Jahren in verschiedene Vorhaben investiert. Das Geld floss bisher die Don-Bosco-Schule (auslaufende Hauptschule) und wird jetzt der Sekundarschule am Hassenbrock dienen. Dabei gebe es schon konkrete Aufgaben und Förderziele wie zum Beispiel die Ausstattung jedes Klassenraumes mit einem Beamer.