Sekundarschule am Hassenbrock

Hummeln mit der Post?

Am Donnerstag waren die Fünfer zu Gast bei der Gärtnerei Weßling in Neuenkirchen. Herr Weßling persönlich führte die Schülerinnen und Schüler durch das „Gewächshaus-Dorf“ und hatte allerhand spannende und interessante Informationen zum Bio-Gemüseanbau. Dabei erfuhren die Kinder alles über die Aussaat und die spätere Ernte.
Als die Schülerinnen und Schüler der Karottenernte beiwohnten, wunderte sich der ein oder andere schon darüber, dass die Möhren, die nicht so schön aussehen, tatsächlich weggeworfen werden, obwohl sie doch genauso gut schmecken, wie die schönen langen Früchte.
Ein Staunen ging durch die Klassen, als sie erfuhren, dass in einem Gewächshaus 1000 Tomatenpflanzen stehen. Das ist schon eine beeindruckende Zahl.


Ebenfalls sehr interessant war es für die Kids zu erfahren, dass die als Nutzlinge verwendeten Hummeln tatsächlich mit der Post nach Neuenkirchen geliefert werden, um dort ihrer „Arbeit“ nachzugehen und die Tomatenpflanzen im Gewächshaus zu bestäuben.
Am Schluss durften wir uns auch noch einmal im 2° kalten Kühlhaus abkühlen und anschließend die sehr schmackhaften Äpfel und Möhren des Bio-Hofs probieren. Vielen Dank an dieser Stelle an die Gärtnerinnen und Gärtner für die tollen Informationen und Erfahrungen, die wir vor Ort hautnah erfahren durften!